Kleintierzuchtanlage


Mit seiner Genehmigung durch den Gemeinderat, geht nun das Projekt „Kleintierzuchtanlage“ von der Planungsphase in die konkrete Umsetzung. In der Gemeinderatssitzung vom 26. Oktober 2016, hob der Schöffenrat die gute Unterstützung und Zusammenarbeit während der Planung mit der zuständigen Verwaltung im Landwirtschaftsministerium hervor, welche dem Kleintierzuchtverein auch eine staatliche Beihilfe zugesichert hat.

An der „Rue de Beyren“- Orts auswärts in Richtung Beyren gelegen- entsteht eine Kleintierzuchtanlage, die maßgeblich zur Etablierung eines Hobbys beiträgt, das früher eine Selbstverständlichkeit in ländlichen Gegenden darstellte.

Der Cercle Avicole Schuttrange, der die Hühner- und Kaninchenzucht dieses Jahr bereits seit 75 Jahren erfolgreich betreibt, errichtet dort zusammen mit der Gemeinde Schuttrange und den Planungsbüros „thalis architectes“ und „Best“, eine moderne, sich in die Landschaft einfügende Anlage, die den heutigen Ansprüchen an die Tierhaltung entspricht.

6 Stallungen, durch Satteldächer und Holzverkleidung aus heimischen Hölzern im klassischen landwirtschaftlichen Stil geplant, fügen sich in hofartiger Ausrichtung in die leichte Hanglage des Grundstücks ein.

Jede Stallung besteht aus einem anderthalb geschossigem Teil für die Kaninchenhaltung und einem eingeschossigen Bereich zur Hühnerzucht. Optisch und funktional sind diese beiden Bereiche durch einen kleinen Versorgungstrakt verbunden. Durch große Freilaufflächen, die sich an die Stallungen anschließen, wird den Hühnern -Vertretern alter Rassen, deren Erhalt sich der Verein zur Aufgabe gemacht hat- eine optimale Haltung zuteil.

Bei der Planung wurde Wert auf eine massive und nachhaltige Bauweise gelegt, damit die Anlage auch in vielen Jahren noch ein Vorzeigeobjekt für Gemeinde und Verein sein wird.


Copyright © 2017 l Cercle Avicole Schuttrange.